Jugendfeuerwehr update:29.04.2012/15:26 Uhr


 Geschicklichkeitsspiele in Isterberg

 

29.04.2012

Die Jugendfeuerwehr Isterberg war am vergangenen Samstag Gastgeber der diesjährigen Geschicklichkeitsspiele um den von Ehrenkreisbrandmeister Gerhard Wendelmann gestifteten Wanderpokal. 9 verschiedene Spiele hatten  der stellvertretende Gemeindejugendfeuerwehrwart Gerwin Rademaker, Jugendfeuerwehrwart Ralf Alferink und die Betreuer der Jugendfeuerwehr Isterberg für die 14 anwesenden Jugendfeuerwehren des Landkreises Grafschaft Bentheim sowie der niederländischen Jugendfeuerwehr Coevorden vorbereitet. Hier waren Schnelligkeit, Konzentration und Teamgeist gefordert. Neben Schlauchkegeln musste man z.B.  eine Person auf einer Krankentrage durch einen Hindernisparcours transportieren und anschließend diese Person komplett mit der Feuerwehrschutzausrüstung bekleiden. Aus einem Anhänger voller Holz musste man 1 Stück Holz wählen und hier 500 g abschneiden. Bei der anschließenden Siegerehrung überreichte Kreisjugendfeuerwehrwart Daniel Loehrke den Wanderpokal und den Siegerpokal an die Jugendfeuerwehr Nordhorn.Text und Fotos:Kreispressewart/Oliver Loh

Die Platzierungen:

  1. JF Nordhorn
  2. JF Emlichheim
  3. JF Hoogstede
  4.  JF Lage
  5. JF Brandlecht
  6. JF Ringe / Neugnadenfeld
  7. JF Georgsdorf
  8. JF Isterberg
  9. JF Coevorden
  10. JF Veldhausen
  11. JF Schüttorf
  12. JF Gildehaus und JF Bad Bentheim
  13. JF Neuenhaus

 

Hier einige Fotos von dem Wettbewerb.

 


Die Jugendfeuerwehr

 Im April 2001 war die Feuerwehr Ringe- Neugnadenfeld Ausrichter des Kreisjugendfeuerwehrtages. Nach Gesprächen und Anregungen anwesender Jugendleiter war man von der Idee, auch bei uns eine Jugendfeuerwehr zu gründen, nicht abgeneigt. Nachdem sich die Kameraden Dirk Groß, Heiko Züwerink und Frank Langius bereit erklärten, in der Jugendarbeit aktiv zu sein, war der Grundstein für eine Jugendfeuerwehr gelegt. Nach Beschluss des Ortskommando sowie in Absprache mit der Samtgemeinde sollte dann zum 1. August 2001 eine Jugendfeuerwehr gegründet werden. Durch Laufzettel und Zeitungsanzeigen wurde auf die geplante Gründung aufmerksam gemacht und so fanden sich am 1. Dienstabend 12 Jungen im Alter von zehn bis zwölf Jahren am Feuerwehrhaus ein. Als Jugendfeuerwehrwart wurde Dirk Groß gewählt. Heiko Züwerink und Frank Langius als dessen Stellvertreter. Man veranstaltete zahlreiche Dienstabende im Feuerwehrtechnischen Bereich sowie mit allgemeiner Jugendarbeit.

2002 organisierte man zum ersten mal ein Osterfeuer, welches bis heute sehr gut von der Öffentlichkeit angenommen wird. Auch macht man jährlich ein Zeltlager und nahm 2005 erstmals am Kreiszeltlager teil. Durch diverse Spenden und Aktionen konnte man sich ein Gruppenzelt aus eigener Kasse zulegen.

Kamerad Dirk Groß trat 2003 von seinem Amt zurück und Frank Langius wurde zum neuen Jugendfeuerwehrwart gewählt. Als Betreuer stehen ihm momentan die Kameraden Heiko Züwerink, Marco Johannsen, Hendrik Nykamp,Rene Klompmaker, Richard Kortmann und Jörn Robbert zur Seite. Zur Zeit gehören der JF 3 Mädchen und 14 Jungen an. Mittlerweile ist die Jugendabteilung in der Feuerwehr nicht mehr wegzudenken und ein fester Bestandteil in der Gemeinde Ringe.

 


Gruppenfoto vom 22.01.2011 

Header © Wiesbaden112.de