PKW Brand

Am 27. Juni alarmierte uns die Rettungsleitstelle Nordhorn zu einem PKW Brand in den Blickdiek. Dort brannte ein Gasbetriebenes Fahrzeug im vorderen Bereich. Das Feuer griff bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte jedoch schon auf den Rest des PKW über. Der Fahrer konnte das Fahrzeug rechtzeitig verlassen und blieb unverletzt.

Ein Trupp unter Umluftunabhängigem Atemschutz ging mit dem Schnellangriff zu Brandbekämpfung vor und konnte den Brand schnell unter Kontrolle bekommen.

Im Einsatz waren 17 Einsatzkräfte mit 3 Fahrzeugen. Am PKW entstand Totalschaden.

 

Text und Fotos: G. Reinink


Baum versperrt Straße

Am 05. Mai wurden unsere Kameraden zum Kanalweg gerufen, da dort ein größerer Baum durch Windböen auf die Kreisstraße 19 umgeworfen wurde. Mit 5 Einsatzkräften konnte der Baum entfernt und die Fahrbahn nach ca. 30 Minuten wieder freigegeben werden.

Glück im Unglück hatte der Fahrer eines mit Kraftstoff gefüllten Tanklastwagens, der noch mit seinem Gefährt in den umstürzenden Baum hineingefahren war. Der Fahrer blieb unverletzt und der Tank wurde nur leicht eingedrückt.


15.04.2015  Moorbrand an der Emslandstraße

Einsatz Nr. 2

Noch während der Arbeiten am Kanal erreichte um 10 Uhr die Ringer Kameraden ein neuer Hilferuf.

Eine Moorfläche (aufgeteilt in 2 Brandstellen), an der Emslandstraße, war hier aus unbekannter Ursache in Brand geraten.

Die Brandstellen konnten trotz schlechter Zuwegungen schnell erreicht werden, so dass man das Feuer mit Feuerpatschen und Wasser einigermaßen rasch ablöschen und eine weiter Ausbreitung verhindern konnte. Da an der Brandstelle keine Wasserversorgung vorhanden war, wurde zur Unterstützung das Tanklöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Hoogstede hinzu gerufen. Text: G. Reinink; Fotos: G. Reinink, F. Helweg


15.04.2015   Öl auf Gewässer (2 Einsätze in kurzer Folge)

Einsatz Nr.1

Neugnadenfeld - (ots) - In der Nacht zum Mittwoch ereignete sich auf der Kanalstraße (Kreisstraße 19) ein Unfall, bei dem ein Sattelzug im Kanal landete. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei befuhr gegen 04.15 Uhr ein 45-jähriger Spanier mit einem Renault Kangoo die Heinrich-Wilhelm-Kopf-Straße und wollte nach rechts auf die Kanalstraße Richtung Emlichheim abbiegen. Dabei kam er mit dem Fahrzeug leicht auf die Gegenfahrbahn. Der 44-jährige, niederländische Fahrer eines entgegenkommenden Sattelzuges wich nach rechts aus, es kam jedoch noch zu einer leichten Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Sattelzug, auf dessen Ladefläche sich ein Bagger befand landete neben der Fahrbahn im dortigen Kanal. Das gesamte Fahrzeuggespann versank im Wasser, nur noch das Führerhaus und der Bagger waren zu sehen. Der Fahrer konnte sich aus dem Führerhaus befreien. Der Lkw-Fahrer und der Autofahrer blieben unverletzt. Die Kanalstraße wurde bis gegen 08.30 Uhr voll gesperrt. Der Sattelzug und der Bagger wurden mit einem Kran geborgen. (Text:Polizei)

Aus diesem Grund wurden die Kameraden der Ringer Ortsfeuerwehr um 09:17 Uhr zu einem G1(Gefahrgut) Einsatz alarmiert.

Auf dem Coevorden-Piccardie- Kanal trieb nach dem LKW Unfall ein Ölfilm. Da die Ortsfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld nicht über eine Ölsperre zum Eindämmen der Gefahr besitzt, wurde die Ortsfeuerwehr Emlichheim um Hilfe gebeten. Diese baute eine Sperre auf um das Öl an der Wasseroberfläche zu binden. (Text: G. Reinink; Fotos: G. Reinink, F. Helweg)

 

 


31.03.2015   Baum auf Straße

Gegen 17:49 Uhr ertönten die Melder der Ringer Feuerwehrleute mit dem Alarmstichwort „ Baum auf Straße“.

Mit 2 Fahrzeugen und 11 Einsatzkräften fuhr man in die Emslandstraße um den Weg wieder freizumachen.

Heftige Windböen hatten an diesem Tag für Zahlreiche Einsätze in der Grafschaft Bentheim gesorgt.


26.03.2015

Brennender Motorroller in der Höftestraße  

Gegen 11:08 Uhr  wurde unsere Ortsfeuerwehr heute mit dem Alarmstichwort „B2 Sonstiger Brand“  alarmiert.

In der Höftestraße brannte der Motorroller eines jungen Mannes. Auf der Fahrt  zum Elternhaus sei der Roller plötzlich aus unersichtlichen Gründen stehen geblieben. Der Jugendliche entschied sich daraufhin den Roller nach Hause zu schieben. Kurze Zeit später schlugen nach Aussage des Geschädigten Flammen aus dem Motorbereich.

2 Mitarbeiter eines Wasserversorgungsbetriebs, die zufällig in der Nähe waren, versuchten noch die Flammen mit Feuerlöschern zu ersticken, blieben jedoch erfolglos.

Die herbeigerufene Ortsfeuerwehr Ringe/Neugnadenfeld konnte nur noch die Reste des brennenden Rollers ablöschen.

Personen kamen nicht zu Schaden.

Text: G. Reinink; Fotos: A. Heck


24.03.2015

Brennt Strommast

Heute Abend wurde unsere Ortsfeuerwehr mit dem Alarmstichwort „B2 Anlagenbrand“ gegen 23:13 Uhr alarmiert.

Am Buddbergdiek im Ortsteil Alexisdorf wurde ein brennender 110 kV Strommast gemeldet. Mit 2 Fahrzeugen und 17 Kameraden fuhren wir die Einsatzstelle an.

Augenzeugen berichteten, das es am besagten Mast mehrere Lichtbögen und stärkeren Funkenflug gegeben habe. Da beim Eintreffen an der Einsatzstelle kein Funkenflug mehr vorherrschte und keine weiteren Gefahren festzustellen waren, wurde diese an die mittlerweile eingetroffene Polizei übergeben.

Der Energieversorger wurde im Verlauf des Einsatzes über den Defekt informiert worauf die Leitung Stromlos geschaltet wurde.

Text: G. Reinink; Video H. Hesselink

Bitte installieren Sie Adobe Flash, um das Video anzusehen: Adobe Flash jetzt installieren


18.03.2015

Person hinter verschlossener Tür

Am heutigen Mittwoch wurde unsere Ortsfeuerwehr mit dem Alarmstichwort: “ Person hinter verschlossener Tür“  zu einer technischen Hilfeleistung gerufen.

Nach ersten Meldungen sollte sich eine hilflose Person in Ihrer Wohnung befinden.

Vor  Eintreffen an der Einsatzstelle konnte die Tür mit einem Zweitschlüssel von Bekannten geöffnet werden, so dass wir nicht mehr eingreifen brauchten.

Für die Person kam leider jede Hilfe zu spät.

Unsere Ortsfeuerwehr war mit 2 Fahrzeuge und 9 Einsatzkräften vor Ort.

Text: G. Reinink


10.01.2015

Baum auf Straße

Heute wurde unsere Ortsfeuerwehr zum ersten Einsatz des Jahres um 15:48Uhr in den Männeäcker Weg gerufen, um nach heftigen Windböen einen kleinen Baum von der Straße zu räumen.

In kurzer Zeit wurde der Baum zerteilt und von der Straße entfernt.

Text: G. Reinink; Fotos: H. Gosink


Header © Wiesbaden112.de