13.11.2014

Feuerwehren üben Menschenrettung in Laar

Hier gehts zum Pressebericht

 


Schwelbrand bei Kunststoffverarbeitendem Betrieb

Am 05. Juli wurden die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr um 6:51 Uhr mit dem Einsatzstichwort

"B2- Brandmeldeanlage" zu einem Kunststoffverarbeitendem Betrieb in die Industriestraße in Neugnadenfeld gerufen.

Dort stellte man einen Schwelbrand in einem Energieversorgungsraum fest. In einem Schaltschrank schwelte eine Kunststoffverkleidung eines Sicherungskastens.

Nach Abschaltung der Energieversorgung ging ein Trupp unter Atemschutzgeräten in den Raum vor und kontrollierte den Bereich. Da der Brand von selbst erloschen war konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Der genannte Schrank wurde von der Energieversorgung getrennt und der verrauchte Bereich wurde belüftet. Nach 2 Stunden konnte die Einsatzstelle an den Betriebselektriker übergeben werden.

Im Einsatz waren 13 Kameraden mit LF8/6, Gerätewagen und MTF sowie ein Mitarbeiter des Energieversorgers.


Heu und Strohbrand in Ringe

Am 24. Mai wurde die Ortsfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld gegen 3:59 Uhr zu einem Heu und Strohbrand in die Helwegstraße nach Ringe alarmiert.

Dort brannte bei eintreffen der ersten Einsatzkräfte ein ca 10 mal 5 Meter großer Haufen gehexeltes Stroh an der Umrandung.

Nach auskunft des anwesenden Landwirtes, sei das Stroh am Vorabend auf der Siloplatte abgelagert worden. Jedoch hatten sich noch 1-2 Ballen feuchtes Heu unter der Schüttung befunden, sodas vermutet wird, das es durch einen Wärmestau zur Selbstentzündung kam.

Ein Trupp mit Pressluft ausgestattet, konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Da sich noch viele Glutnester in dem losen Stroh befanden, wurde dieses auf ein nahe gelegenes Feld umgeschichtet.

Im Einsatz waren die Polizei Emlichheim und die Ortsfeuerwehr ringe-Neugnadenfeld mit 2 Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften.

 


Person hinter verschlossener Tür

Am 10. Mai alarmierte die Rettungsleitstelle Nordhorn die Kameraden der Ortsfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld sowie den Rettungsdienst des DRK aus Emlichheim gegen 8:40 Uhr in die Schwedenstraße in Neugnadenfeld. Besorgte Nachbarn hatten eine Hilflose Person gemeldet, da diese sich, nach mehrmaligem klingeln, an der Haustür nicht meldete.

Am Einsatzort angekommen, konnte schnell Entwarnung gegeben werden, da die Nachbarn die Eingangstür zur Wohnung aufgebrochen hatten.

Ein 85 jähriger Mann war versehentlich ausgerutscht und konnte sich allein nicht aufhelfen, blieb aber unverletzt.

Die Ortsfeuerwehr war mit 2 Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften vor Ort.

 


Starke Regenfälle sorgen für Einsatz

Zum zweiten Einsatz des Tages kam es am 29. April um 15:58 Uhr. Die Kameraden wurden in die Königsfelder Straße alarmiert. Dort drang bei starken Regenfällen Schmutzwasser in die Wohnung einer Familie ein. An der Einsatzstelle wurde jedoch festgestellt, das die Schäden nicht so groß waren und unsere Kameraden unverrichteter Dinge wieder abrücken konnten.

Im Einsatz waren 7 Kameraden mit dem LF8/6

 


Erneute Alarmierung durch Brandmeldeanlage

Am 29. April gegen 10:05 Uhr wurde unsere Orstfeuerwehr erneut zu dem Betrieb in der Industriestraße gerufen, in der es am Vorabend zu einem Brand gekommen war. Hier hatte erneut die Brandmeldeanlage ausgelöst. Am Einsatzort angekommen, konnte der Einsatzleiter jedoch Entwarnung geben. Es handelte sich um einen Fehlalarm.

 


Brand bei Kunststoffverarbeitendem Betrieb

Am 28. April wurde unsere Ortsfeuerwehr gegen 20:52 Uhr mit dem Alarmstichwort "B2 Brandmeldeanlage"  zu einem Kunststoffverarbeitenden Betrieb in die Industriestraße gerufen. Hier war es aus noch nicht geklärter Ursache zu einem Brand eines Kunststoffkastens gekommen.

Der Brand konnte vor eintreffen unserer ersten Kräfte vom Betriebspersonal selbst gelöscht werden.

Da der Hallenbereich stark verraucht war, wurde die Ortsfeuerwehr Hoogstede mit deren Druckbelüfter alarmiert, um die Halle zu belüften.

Eine halbe Stunde später war die Halle wieder Rauchfrei und die Brandmeldeanlage konnte wieder aufgeschaltet werden.

Im Einsatz waren die OF Ringe-Neugnadenfeld mit 3 Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften.

Die Ortsfeuerwehr Hoogstede mit 1 Fahrzeug und 6 Einsatzkräften.

 


"Vermutlicher Scheunenbrand entpuppt sich als Brauchtumsfeuer"

Am 21. März wurde unsere Ortsfeuerwehr gegen 21:20 Uhr mit dem Einsatzstichwort "B3 Stall/Scheunenbrand" in den Wagenholter Diek gerufen. Ein Anrufer hatte der Einsatzleitstelle des Landkreises dort einen starken Feuerschein gemeldet.

An der Einsatzstelle angekommen entpuppte sich der vermutliche Scheunenbrand aber als alljährliches Brauchtumsfeuer, das die Anwohner der Straße dort abhalten. Eine Genehmigung lag vor. So konnten wir die Einsatzstelle umgehend wieder verlassen.

Im Einsatz waren 3 Fahrzeuge un 16 Einsatzkräfte.

Header © Wiesbaden112.de